Press "Enter" to skip to content

Category: Politics In German

Die Nahost Politik der USA und der Einfluss jüdischer by Philipp Müller

By Philipp Müller

Vordiplomarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - zone: united states, be aware: 1, Justus-Liebig-Universität Gießen (Institut für Politikwissenschaft), Sprache: Deutsch, summary: Der Nahe Osten als eines der brisantesten Krisengebiete des
zwanzigsten Jahrhunderts ist auch heute noch einer der zentralen
Konflikte in den internationalen Beziehungen. Bis zum Ende der
bipolaren Weltordnung hatten beide Supermächte über
Bündnispartner Einfluss auf den Konflikt und den Friedensprozess.
Mit dem Rückzug der Sowjetunion beziehungsweise Russlands aus
dem Konflikt gewannen die Vereinigten Staaten weiter an Einfluss
auf die Parteien.
Eine Konstante in der US-amerikanischen Nahost Politik conflict und ist
die Unterstützung Israels. Auch wenn die verschiedenen Regierungen
in den united states durchaus Meinungsverschiedenheiten und Konflikte mit
den israelischen Regierungen hatten, wagte sich keine USamerikanische
Regierung die hohe finanzielle Unterstützung in Frage
zu stellen. Wie kommt es zu dieser Konstanz? Vor allem welche
Rolle spielen die jüdischen Wähler und deren Wählerstimmen sowie
die jüdisch-amerikanische foyer? Auf diese Fragestellung sollen
Antworten gefunden werden, die die Verknüpfung amerikanischer
Innenpolitik mit der Außenpolitik darstellen. Wie es dem Titel meiner
Arbeit zu entnehmen ist liegt hier der Schwerpunkt.
Bevor ich zu dem Hauptteil meiner Arbeit komme, in dem die
Nahostpolitik der united states unter Berücksichtigung der Fragestellung
dargestellt wird, werde ich zunächst einige Informationen über die
jüdische Bevölkerung in den united states geben. Darauf folgen
Informationen zu der jüdischen foyer in den Vereinigten Staaten.
Das in dieser Arbeit untersuchte Thema ist in der wissenschaftlichen
Literatur bisher noch nicht intensiv erforscht worden. Die
verschiedenen, auch in meinem Literaturverzeichnis erwähnten
Autoren, untersuchen diese Thematik nur am Rande in ihren Werken
zum Thema Juden in den united states und amerikanische Nahostpolitik.
Doch vor allem die Rolle der jüdischen foyer und deren Einfluss auf
den Kongress benötigt eine intensivere Untersuchung, dabei im
3
speziellen der Rolle von AIPAC. Vielleicht käme guy mit
weitergehenden Untersuchungen, als diese in der veröffentlichten
Literatur gemacht wurden, zu einer anderen, in jedem Fall aber zu
einer differenzierteren Beantwortung der Fragestellung als es mir
möglich ist.

Show description

Continue reading Die Nahost Politik der USA und der Einfluss jüdischer by Philipp Müller

Comments closed

Die Europäischen Anti-Terrorismus-Konventionen (German by Jan Jankowski

By Jan Jankowski

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Thema: Europäische Union, observe: 2,0, Christian-Albrechts-Universität Kiel (Walter-Schücking-Institut für Internationales Recht), Veranstaltung: Terrorismus als Herausforderung an das Völkerrecht, Sprache: Deutsch, summary: In insgesamt sechs Kapiteln werden Institutionen der europäischen Terrororismusbekämpfung analysiert.
Der Schwerpunkt der Arbeit liegt in der Untersuchung der Aktivitäten des Europarats. Neben der Geschichte dieses Gremiums werden zweiten Kapitel die Unterschiedliche zwischen den verschiedenen Arbeitspapieren (Konventionen, Protokolle etc.) dargestellt. Den Hauptteil der Arbeit bilden die Kapitel vier und fünf. Die wichtigsten der seit den 1970er Jahren verabschiedeten Anti-Terror-Konventionen (und Protokolle) werden vor dem Hintergrund terroristischer Aktivitäten in Europa auf ihre Tauglichkeit bei der Terrorismusbekämpfung analysiert. Darüber hinaus werden diese Dokumente mit einander verglichen und es wird die Frage gestellt, wie sich die europäische Terrorismusbekämpfung seit den 1970er Jahren verändert hat. Im Fazit wird über die Tauklichkeit der getroffenen Maßnahmen resümiert.

Show description

Continue reading Die Europäischen Anti-Terrorismus-Konventionen (German by Jan Jankowski

Comments closed

Das Europäische Parlament als Katalysator für eine by Isabelle Daniel

By Isabelle Daniel

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Politik - Sonstige Themen, observe: 1,7, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg (Institut für Politische Wissenschaft), Sprache: Deutsch, summary: Mit Inkrafttreten des Vertrags von Lissabon einhergehen soll eine vertiefende Supranationalisierung der Europäischen Union und ihrer Institutionen. Besonders betroffen in dem Sinne, dass sich bislang nationale Kompetenzen auf die supranationale Ebene verlagern, ist das Europäische Parlament (nachfolgend EP). Ihm obliegt mit der Kompetenzerweiterung durch Lissabon auch eine Mitverantwortung dafür, wie stark sich das institutionelle Gefüge im Dreieck Brüssel-Luxemburg-Straßburg in der näheren Zukunft supranationalisiert.
Abhängig ist das EP dabei jedoch von der Entwicklung der europäischen Fraktionen. Unter den europäischen Fraktionen findet eine in ihrer Ausgestaltung stark divergierende Internationalisierung statt. Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit der Wechselwirkung zwischen einer institutionell hervorgerufenen Supranationalisierung und der realen – sofern vorhandenen – Paneuropäisierung der internationalen Organe. Als zu analysierende Institutionen dienen das EP einerseits und die europäischen Parteien andererseits. Auf einen ersten theoretischen Teil, in dem die Unterschiede zwischen Fraktionen und Parteien geklärt werden sowie eine Typologisierung und Einordnung von Parteien vorgenommen wird, folgt eine examine, die sich vor allem mit der Frage auseinandersetzt, wie erstrebenswert eine Paneuropäisierung der Parteien in Bezug auf eine erhöhte Effektivität des EP eigentlich ist. Dabei soll insbesondere beobachtet werden, welche Parteien in Folge der zuvor vorgenommen Typologisierung sich mit einer Transnationalisierung leichter bzw. schwerer tun.
Die Ausgangsthese der Autorin lautet, dass es kleinen und modernen1 Parteien leichter fällt, sich zu paneuropäisieren als großen, etablierten Parteien. Die Anzahl ihrer Mitglieder und die Nutzung moderner Netzwerke spielt in Folge dieser those eine gewichtigere Rolle für eine potenzielle Paneuropäisierung als die politikinhaltliche Ausrichtung der Partei. Nicht zuletzt soll aber auch untersucht werden, ob eine Paneuropäisierung der Parteien für eine supranationale Zukunft der Europäischen Union überhaupt notwendig ist.
Als empirisches Beispiel wird im four. Kapitel die Piratenpartei angeführt. Da es sich ihrem Selbstverständnis zufolge bei ihr bereits um eine internationale Partei handelt, kann anhand ihrer supplier und Struktur untersucht werden, inwiefern eine „paneuropäische Partei“ zu einer stärker supranationalen Ausrichtung des EP beitragen kann.

Show description

Continue reading Das Europäische Parlament als Katalysator für eine by Isabelle Daniel

Comments closed

ICH WILL RAUS HIER: Anstiftung zum guten Leben (German by Nataly Bleuel

By Nataly Bleuel

»Ich stand in der Mitte meines Lebens. Es struggle eine große, wunderliche Krise. Oberflächlich besehen ging es mir intestine, aber andauernd struggle da dieser Druck: noch healthier werden, perfekt diszipliniert, selbstoptimiert. used to be sollte das alles? Hatte ich - hatten wir alle - Freude am Leben? Ich wusste kaum noch, wie sich das anfühlt. Lebensfreude, Leichtigkeit. Ich sehnte mich danach. Immer mehr und irgendwann wurde die Sehnsucht so stark, dass ich mich aufmachte. Raus!«

Show description

Continue reading ICH WILL RAUS HIER: Anstiftung zum guten Leben (German by Nataly Bleuel

Comments closed

Freiheit statt Demokratie: Russlands Weg und die Illusionen by Thomas Fasbender

By Thomas Fasbender

RUSSLAND IST EIN ÄRGERNIS Zu diesem Schluss kommen die westlichen Eliten in Politik und Medien. Russland stört - spätestens seit der Ukraine-Krise 2014. »Russland-Versteher« ist zum Schimpfwort verkommen. Eindrucksvoll schildert Thomas Fasbender, wie anders Russland in der Tat ist. Anders als die westeuropäischen Vorurteile glauben machen und anders als das westeuropäische perfect einer zeitgemäßen Demokratie. In dreizehn abwechslungsreichen Kapiteln erzählt Fasbender vom Alltag in Russland und von seiner dramatischen Geschichte. Er beschwört die Urtümlichkeit des riesigen Landes zwischen Ostsee und Pazifik, zwischen Arktis und Kaukasus, und er vermittelt intime Einblicke in die schicksalsgeprüfte Mentalität seiner Bewohner. Sein Fazit: Russland will den Weg des Westens nicht gehen, und Russland wird ihn nicht gehen. Und das beileibe nicht wegen seines Präsidenten. Der russische Mensch hat sein eigenes Verständnis von Freiheit, und das verträgt sich nicht mit der europäischen Verliebtheit in Vernunft- und Gesetzestreue. Fasbender hat ein Buch mit Herz und Verstand und in einer besonders schönen Sprache geschrieben, ein Buch gegen den Strom, das eine fremde, nahe Welt erschließt.

Show description

Continue reading Freiheit statt Demokratie: Russlands Weg und die Illusionen by Thomas Fasbender

Comments closed

Zwischen Christentum, Islam und Globalisierung: Über by Bernd Wohlgut

By Bernd Wohlgut

Warum soll ein chinesischer supervisor Arbeitsplätze in China schaffen und seinen Landsleuten a hundred and fifty buck Monatlohn zahlen, wenn äthiopische Arbeiter die gleiche Leistung für 50 greenback erbringen?

Der Autor, der als Zivilbeschäftigter für die US-Armee arbeitet und bereits über Afghanistan zwei Bücher veröffentlichte, recherchierte über die scenario in Äthiopien und am Horn von Afrika. Die leise Einflussnahme des Islam aus Saudi-Arabien, die Interessen von China und den united states, das (innere) Verhältnis und die Entwicklungen der Staaten Äthiopien, Somalia und Eritrea vor dem Hintergrund der Globalisierung. Durch „land grabbing“ versuchen nicht nur die Araber ihren Lebensmittelbedarf zu decken, auch die Europäer sind zur Umsetzung der Energiewende und des Klimaschutzes dazu in Äthiopien aktiv. Staudammprojekte zur Stromgewinnung sorgen für weitere Spannungen zwischen dem christlichen Äthiopien und seinen muslimischen Nachbarn im Sudan und Ägypten, welche von Saudi-Arabien unterstützt werden.

Ein informativer und unterhaltsamer Bericht voller spannender Hintergründe! Der Autor von „Gut, dass es Paschtunen gibt“ schrieb sein neues Werk für jeden, der unsere Welt besser verstehen lernen will.

Show description

Continue reading Zwischen Christentum, Islam und Globalisierung: Über by Bernd Wohlgut

Comments closed

Politische Systeme in Lateinamerika am Beispiel von Costa by Ludwig Späte

By Ludwig Späte

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - sector: Mittel- und Südamerika, notice: 2,3, Friedrich-Schiller-Universität Jena (Institut für Politikwissenschaften), Veranstaltung: Präsidentialismus in Amerika, Sprache: Deutsch, summary: Der Präsidentialismus als Regierungssystem ist nicht nur in den united states vertreten. Besonders in Lateinamerika herrscht eine Vielzahl von präsidentiellen Regierungssystemen mit unterschiedlichen Ausprägungen. In Zentralamerika liegt sein Staat, der seit Jahrzehnten über ein stabiles Regierungssystem verfügt: Costa Rica. Costa Rica in Zentralamerika ist der flächenmäßig dritt-kleinste von diesen sieben zentralamerikanischen Staaten. Mit gerade einmal 51.100 km² ist Costa Rica nicht einmal halb so groß wie Guatemala mit 108.890 km² und gehört vor Belize und El Salvador zu den kleinsten Staaten auf dem südamerikanischen Kontinent. Die ethnische Bevölkerungsmehrheit stellen mit eighty % Weiße, neben 15 % Mestizen und four % Afroamerikanern. Aus dem Spanischen bedeutet „Costa Rica“ wortwörtlich übersetzt „Reiche Küste“. Jedoch ist Costa Rica für Politikwissenschaftler nicht uninteressant. Seit der Unabhängigkeit von Spanien im Jahre 1821 ist der Demokratisierungsprozess in Costa Rica ohne größere potenzielle Konflikte vorgeschritten, denn lediglich zwei kurze Perioden der bürgerlichen Gewalt haben die Demokratisierung im Staat beeinträchtigt. Die erste Verfassung von 1821 legte eine präsidentielle Demokratie mit hohen Befugnissen des Staatspräsidenten fest, in der nur ein Ein-Kammer-Parlament existiert. Bis 1948 blieb diese erste Verfassung bestehen, denn 1949 trat eine überarbeitete Verfassung in Costa Rica in Kraft. Interessant an dieser „zweiten Republik“ ist, dass seit Dezember 1949 die Republik Costa Rica über keinerlei Militär in Friedenszeiten verfügt. Die Armee ist formell abgeschafft worden, es existiert nur noch eine Staatspolizei im Land. Obwohl Ende der vierziger Jahre der Kontext für die Armeelosigkeit ein ganz anderer battle, erwies sich diese Entscheidung dreißig Jahre später als geschichtsträchtig und staatserhaltend. Als die Kampftätigkeiten im Niemandsland zwischen Costa Rica und Nicaragua in den frühen achtziger Jahren zunahmen, beschleunige auch Costa Rica sein Handeln. Die Regierung in San José verkündete die dauernde, aktive und unbewaffnete Neutralität ihres Landes. Damit nahm sich Costa Rica aus dem militärischen Schussfeld und setzte zudem die time table für einen regionalen Verhandlungsfrieden und brachte sich selbst in eine privilegierte place, bei der Befriedung von Zentralamerika eine entscheidende Rolle zu spielen. Oftmals wird Costa Rica in der Literatur mit der Schweiz verglichen, die eine ähnlich neutrale place in Europa einnimmt.

Show description

Continue reading Politische Systeme in Lateinamerika am Beispiel von Costa by Ludwig Späte

Comments closed

Der Regenbogen-Faktor: Schwule und Lesben in Wirtschaft und by Jens Schadendorf

By Jens Schadendorf

Schwule und Lesben: Lange waren sie ausgegrenzt, wurden belächelt und verachtet. Sie waren verbunden mit Klischees wie abgespreizter kleiner Finger oder Mannweib, im besten Fall noch zuständig für das Schöne und die Kunst. Vorurteile? Gewiss. Und in weiten Teilen längst überholt.

Der Regenbogen-Faktor zeigt erstmals die dynamische Rolle von Homosexuellen und die mit ihnen verknüpften Bereicherungen der Vielfalt in Unternehmen und Gesellschaft – in Firmen wie Allianz, IBM, Commerzbank, Freshfields, Deutsche put up, McKinsey oder White & Case, in Berufsverbänden, Netzwerken oder bei der Bundeswehr, auf Karrieremessen, in der Ausbildung oder in queeren Fußball-Fanclubs.

Der Weg zu vollständiger Normalität und echter Chancengleichheit ist noch weit. Schon heute aber sind viele Schwule und Lesben keine verletzlichen Außenseiter mehr. Sie sind dynamische Helden des Alltags, die die Welt verbessern wollen und gegen Widerstände viel bewegen.

Sie sind neue Vorbilder.

Show description

Continue reading Der Regenbogen-Faktor: Schwule und Lesben in Wirtschaft und by Jens Schadendorf

Comments closed

Energiepolitische Rahmenbedingungen für die Entwicklung von by Simon Reimer

By Simon Reimer

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich BWL - Wirtschaftspolitik, be aware: 1,0, Fachhochschule Bonn-Rhein-Sieg in Rheinbach, Sprache: Deutsch, summary: Bevor die aufgeworfenen Fragen beantwortet werden können, sind die einzelnen Energieträger erst einmal ihrer paintings nach zu differenzieren. In den Blickpunkt rücken die fossilen Energieträger, wobei der Hinweis von Aufschluss ist, dass Uran zwar nicht dazu gehört, aber ebenso wenig ein regenerativer Energieträger ist, womit Uran unter den Energieträgern eine Sonderstellung einnimmt. Danach sind die erneuerbaren Energieträger zu beleuchten.
Um einen theoretischen Einblick in die Energiepolitik zu gewinnen, wird diese zu definieren sein, used to be eine Beschäftigung mit deren Zielen, Rahmenbedingungen, Instrumenten und Maßnahmen mit einschließt. Die Bewertung der ausgewählten Instrumente wird ebenfalls Gegenstand der Debatte sein.
Daraufhin ist die dominierende Rolle der fossilen Brennstoffe im Allgemeinen und des Erdöls im Besonderen zu erörtern. Abgesehen von der Darstellung der Kosten und Preise als auch der Nutzung des Erdöls in Deutschland, ist ein erstes Fazit in Hinblick auf Problematik und künftige Entwicklung zu ziehen. Es folgt die Windenergie, die wie das Erdöl nach ähnlichen Gesichtspunkten unter die Lupe zu nehmen sein wird. Anzumerken bleibt, dass aufgrund der mangelnden Detailrecherche in Bezug auf jede einzelne Energiequelle der Anspruch auf eine allumfassende Betrachtung entfallen muss. Dann ist die europäische Energiepolitik samt ihren Strategien, Zielen und Maßnahmen zu skizzieren und zwar nicht alleine im Rahmen der globalen Klimapolitik, sondern ebenso im Fokus des Kyoto-Protokolls.
Den Abschluss bildet eine kritische Betrachtung der Energieversorgung im Spannungsfeld von politischen Vorgaben und unternehmerischen Zielen.

Show description

Continue reading Energiepolitische Rahmenbedingungen für die Entwicklung von by Simon Reimer

Comments closed

Die Macht der Menschenrechte? Der Einfluss nationaler und by Stefanie Herr

By Stefanie Herr

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Thema: Völkerrecht und Menschenrechte, notice: 1,0, Technische Universität Darmstadt (Institut für Politikwissenschaft, Fachbereich Internationale Beziehungen), forty two Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Sechzig Jahre nach der Verabschiedung der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte gehört das internationale Menschenrechtsregime zu den am stärksten institutionalisierten Bereichen der internationalen
Beziehungen1. Seit 1994 existiert kein Staat mehr, der nicht mindestens einer der zentralen Menschenrechtskonventionen der Vereinten Nationen beigetreten ist. Dies ist umso erstaunlicher, da der Schutz von Menschenrechten die Befugnisse souveräner Nationalstaaten gegenüber ihren
Bürgern einschränkt (Risse 2003: 226). Folgt guy jedoch Berichten von Amnesty foreign oder Human Rights Watch wird schnell deutlich, dass, im Unterschied zur vorangeschrittenen Verrechtlichung des globalen Menschenrechtsregimes, viele Staaten von einer effektiven Durchsetzung
der grundlegenden Bürger- und Freiheitsrechte noch weit entfernt sind. Die Erfolge bei der Normsetzung und deren Durchsetzung klaffen folglich weit auseinander (vgl. Schmitz/Sikkink 2001, Shute/Hurley 1996). Es stellt sich daher die Frage, wie diese großen Unterschiede zwischen der Anerkennung
der Menschenrechte und ihrer Einhaltung zu erklären sind. Warum kommt es in manchen Weltregionen zu einer Verbesserung der Menschenrechtslage, während in anderen weiterhin great Menschenrechtsverletzungen begangen werden?
Der Politikwissenschaftler Thomas Risse untersuchte in einem transatlantischen Forschungsprojekt die Wirkung internationaler Menschenrechtsnormen auf den politischen Wandel im Inneren eines Staates. Annahme des Forschungsprojektes struggle, dass in Staaten, in denen Menschenrechtsverletzungen begangen werden, ein Wandel durch die internationale Menschenrechtsnorm in Gang gesetzt
werden kann, wenn der transnationale Druck auf die normverletzenden Regierungen stark genug ist. Normunternehmer sind dabei like-minded Staaten, staatliche Bürokratien, Internationale Organisationen und Nichtregierungsorganisationen (NGOs). Der Einfluss transnationaler Menschenrechtsnetzwerke auf die nationale Menschenrechtspolitik steht für Risse et al. dabei im Vordergrund.

Show description

Continue reading Die Macht der Menschenrechte? Der Einfluss nationaler und by Stefanie Herr

Comments closed